Bei Tätigkeiten in Höhen wo keine technischen oder organisatorischen Maßnahmen durchgeführt werden können, muss sich der Mitarbeiter durch die PSA gegen Absturz sichern.

Dabei erfordert es ein breites Wissen zu
-    Rückhaltesystem
-    Positionierungssystem
-    Auffangsysteme
-    Anschlageinrichtungen/Absturzhöhen
-    Rettungskonzept im Notfall
-    Gurte, Verbindungmittel, Falldämpfer sowie die Pflege und Ablegereife etc.
Das Anlegen des Auffanggurtes ist dabei der erste Schritt um Verletzungen in Notsituationen vorzubeugen.
Das ASH Team erklärt Ihnen die unterschiedlichen Komponenten der Persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz und welche Folgen sich bei Nichtbeachtung oder im Notfall ergeben können. Wie jede Unterweisung muss auch diese min. 1 mal jährlich wiederholt werden.

PSA gegen Absturz